Pädagogisches Konzept

Die Kolleginnen und Kollegen der Grundschule Klosterfelde arbeiten mit den ihn anvertrauten Schülerinnen und Schülern in einem offenen, vertrauensvollen Klima zusammen. Dabei schließt der oft überstrapazierte „Spaß am Unterricht“ keineswegs die Auffassung aus, dass die Schülerinnen und Schüler lernen wollen und sie dementsprechend gefordert und gefördert werden müssen.

 

Die hohe fachliche Qualifikation der Lehrkräfte wird durch regelmäßige schulinterne Fortbildungen, durch Fortbildungsveranstaltungen im Rahmen des Fortbildungsnetzes und durch private Weiterbildungen (zum Beispiel Verlagsangebote) gesichert. In Lehrer- und Fachkonferenzen wird über Veränderungen, Anpassungen und Neuerungen im Schulalltag diskutiert und die entsprechenden Schlüsse für den Alltag gezogen. Die Lehrerinnen und Lehrer der Grundschule Klosterfelde wissen, dass sie zu den „wirkungsvollsten Einflüssen beim Lernen gehören“ und dementsprechend „direktiv, einflussreich, fürsorglich und aktiv in der Leidenschaft des Lehrens und Lernens engagiert sein1“ müssen. Dabei helfen sie den Schülerinnen und Schülern ihre Kompetenzen im sozialen, kognitiven, sächlichen und methodischen Bereich zu entwickeln und zu stärken.

 

Da Unterricht nur dann erfolgreich sein kann, wenn „aktive, leidenschaftliche und engagierte Menschen [Lehrpersonen, Lernende und Peers] am Lernprozess teilnehmen2, heißt es für die Kolleginnen und Kollegen, das Lernumfeld dementsprechend zu gestalten.

 

Der Unterricht an der Grundschule Klosterfelde ist geprägt von einer Kultur, in der Fehler zum Lernprozess dazugehören und die es mit aufsteigendem Alter ermöglicht, selbst gesteuert (aber zielführend) zu arbeiten. Die Ziele im Unterricht sind so gewählt, dass sie den Standards des jeweiligen Faches entsprechen.

 

Wenn die Situation es erfordert, erfolgt ein binnendifferenzierter Unterricht, der den verschiedenen Lernständen der Schülerinnen und Schülern gerecht wird. In regelmäßigen Abständen werden Unterrichtssequenzen evaluiert und mit Hilfe des ISQ-Portals ausgewertet.

 

1Hattie, John: Lernen sichtbar machen für Lehrpersonen. Überarbeitete deutschsprachige Ausgabe von „Visible Teaching for Teachers“ besorgt von Beywl, Wolfgang und Zierer, Klaus, 1. Auflage Baltmannsweiler 2014, S. 21.

 

2Ebenda, S. 16.