Schülerkonferenz

Schülersprecher 2017/2018

Unsere Schülervertreter der Jahrgänge 3 - 6.

Die Schülersprecher stellen sich vor:

3a: Dominik & Lina

3b: Abby & Paul

4a: Leni Su & Ben

4b: Jaron & Emily

5a: Steven & Emma

5b: Nelli & Felix

6a: Christian & Sebastian

6b: Felix & Samantha

 

Unsere Vorsitzenden sind Sebastian und Dominik.

 

1. Treffen am 9.10.2017

Das wollen wir erreichen:

 

-> Entwicklung eines Schullogos

-> Entwicklung eines Schulnamens

-> Teilnahme am Workshop "Schülersprecher"

-> Verbesserung der Toilettensituation

-> Stolzenhagener Bus muss größer werden, da viele Schüler stehen müssen.

 

2. Treffen am 9.03.2018

Schülersprecher 2016/2017

Die Schülersprecher stellen sich vor:

4a: Debora & Ben

4b: Felix & Nelli

5a: Davina & Ansgar

5b: Julius & Felix

6a: Moritz & Laya

6b: Rufus & Lily

 

Das wollen wir erreichen:

In diesem Schuljahr liegt der Schwerpunkt auf der Arbeit mit unserem Schulhund. Die Stunden werden von Frau Bruch geleitet.

Schülersprecher 2015/2016

Die Schülersprecher stellen sich vor:

4a: Ansgar Brauer, Oskar Biehl

4b: Ansgar Stöcker, Felix Händel

5a: Moritz Sobotta, Mia Stocker

5b: Finni Kresse, Rufus Holzapfel

6  : Caroline Quade, Jamie Tröstler

 

Schülersprecher 2014/2015

Die Schülervertreter
Die Schülervertreter

Schülersprecherseminar 08.11.2013

 

Drei Schüler der neunten Jahrgangsstufe des Barnimgynasiums übernahmen in einem 2,5-stündigen Seminar die Schulung der Schülersprecher und Schulkonferenzteilnehmer der Grundschule Klosterfelde. Es wurde über die Rechte und Pflichten eines Schülersprechers und seine Vorbildfunktion gesprochen.

Arbeitsbericht 19.09.2013

 

Das sind wir:

 

Lena und aus Klasse 4

Joy und Joel aus Klasse 5b

Julia und Tim aus Klasse 5a

Julian und Loius aus Klasse 6

 

Beim heutigen Treffen der Schülerverteter wurden die Schwerpunkte der Arbeit für das Schuljahr 2013/2014 festgelegt und die Wahl für die Mitwirkungsgremien durchgeführt.

 

1. In die Schulkonferenz rücken auf:

 

Joel und Joy aus der 5. Klasse. Sie unterstützen damit Julian, Louis und Emilia bei ihrer Arbeit.

 

2. Schwerpunkte der Arbeit

 

- Umfrage nach Verbesserungen seitens der Schülerschaft

- Teilnahme an der Fortbildung für Schülervertreter

Arbeitsbericht 22.11.2012

 

Diesmal haben wir die Fragebögen der Schüler ausgewertet. Leider haben nicht alle mitgemacht!

 

Das gefällt uns gut:

 

- die Schulbibliothek

- die schöne Turnhalle

- das neu gestaltete Schulgebäude

- viele nette Lehrer

- die vielen AG

- schöne Klassenzimmer

- die Cafeteria

- die Milch

 

Das muss/ kann noch besser werden:

 

- weniger Streit untereinander

- bessere Schulhofaufsicht der Oberschule -> Jugendliche rauchen  

  und stören uns

- öfter das grüne Klassenzimmer benutzen

- neue Deckel auf den Mädchentoiletten

- regelmäßig neue Seife und Trockentücher

- Pausenregeln müssen besser eingehalten werden

- Angebot einer Theater-AG

- eine Rutsche und mehr Schaukeln

- Toilettentüren zum Abschließen

 

Anwesenheit:

 

Vincent, Lara, Louis, Sarah, Emilia, Nick, Amy, Luis, Herr Manthey

Arbeitsbericht 06.09.2012

 

Das sind wir:

 

Amy, Sarah, Lara, Emilia, Franz, Luis, Vincent, Julian

 

Was wir erreichen wollen:

 

- Dass es in den Klassenräumen nicht immer so laut ist.

- Dass wir gut miteinander arbeiten.

- Dass das "grüne Klassenzimmer" mehr genutzt wird.

 

Wir treffen uns das nächste Mal am 08.11.

Habt ihr noch Fragen, dann könnt ihr euch an uns wenden.

 

                                                       Für die Schülervertreter, Julian

 

 

Die Schülervertretung gestaltet das Schulleben aktiv mit. Die Schülersprecher erhalten mehrmals im Jahr die Möglichkeit, sich in der Schülerkonferenz über geplante Schulaktivitäten zu informieren und Probleme der Schülerinnen und Schüler vorzutragen. Die Leitung der Schülerkonferenz hat Herr Manthey übernommen.

 

Der Schwerpunkt der diesjährigen Arbeit liegt in der gemeinsamen Festelegung von verbindlichen Regeln für die Hofpausengestaltung.

 

Ziele der Schülerkonferenz

 

Die Schüler sollen lernen,

 

- gut zuzuhören und frei zu sprechen

- ihre Meinung zu vertreten

- respektvoll mit anderen Schülern und Lehrern umzugehen

- zuverlässig zu sein

 

Da die meisten Schülersprecher  ansatzweise über solche Fähigkeiten verfügen, sollen sie ermutigt werden, auch in weiterführenden Schulen Verantwortung zu übernehmen.

 

Die Schüler sollen erkennen,

 

- dass sie auf das Schulleben Einfluss haben.

- dass die Teil eines gemeinsamen Miteinanders sind.

- dass sie Rechte und Pflichten haben.